1979 wurde das jetzige Dorfgemeinschaftshaus (DGH) von den  Bürgerinnen und Bürgern von Rolandswerth in Eigenleistung erstellt. Vor dem Bau stand allerdings der Abriss des alten Spritzenhauses in der Brunnenstraße an, welches sich im städtischem Eigentum befand. Im Rahmen der 25-Jahr Feier wurde immer wieder nach dem Verbleib der alten Wetterfahne von 1890 gefragt. Die beiliegenden Fotos zeigen die Wetterfahne bei ihrer Demontage vom alten Spritzenhaus.

Einige der damaligen Helfer berichteten mir, dass die Wetterfahne bis vor ca. 25 Jahren im alten Wasserwerk von Rolandswerth gelagert wurde, nach dessen Verkauf ging die Wetterfahne an die Stadtverwaltung Remagen. Für sachdienliche Hinweise über den Verbleib der Wetterfahne nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!